1. Home
  2. Domain
  3. DNS Records
  4. Wofür benötige ich DNS-Records?

Wofür benötige ich DNS-Records?

DNS Records können verschiedene Funktionen übernehmen. Entsprechend lässt sich diese Frage nicht abschließend beantworten. Wir können dir aber die Funktion der einzelnen Typen von DNS Records erklären. Wo du die DNS-Records ändern kannst, ist in diesem Artikel beschrieben.

SOA-Record

Ein SOA-Record (Start of Authority) ist ein wichtiger DNS-Eintrag, der grundlegende Informationen über die Verwaltung einer DNS-Zone enthält. Der SOA-Record ist entscheidend für die Namensauflösung und dient als Ausgangspunkt für die Verwaltung einer DNS-Zone.

Dieser ist Standardmässig schon gesetzt und sollte nie angepasst werden. Beim punkt «Seriennummer» sieht man das Datum der letzten Änderung und die Version.
Bsp. : 2022033107
Datum : 31.03.2022 Version 07 (an diesem Tag 7x angepasst)

A-Records

Diese Records weisen einem Namen eine IP-Adresse zu. Dadurch weiß dein Browser beispielsweise, dass das myhosttech Kundencenter, welches über https://myhosttech.eu aufgerufen wird, auf dem Server mit der IP Adresse 82.220.34.233 aufgerufen werden soll, und sendet entsprechend die Anfrage an diesen Server.

Beispiel von einem A-Records. Host ist immer deine Domain, die IP Adresse kann automatisch durch das hosting generiert sein oder dein eigener Server.

MX-Records (Mail Exchange Records)

Diese Records definieren, an welchen Server die Mails deiner Domain geleitet werden sollen. Dafür kann als Ziel entweder direkt eine IP Adresse angegeben werden, oder ein Name, beispielsweise mail.deinedomain.eu. Für den Namen mail.deinedomain.eu bräuchtest du dann einen separaten A-Record, damit für diesen Namen wieder eine IP Adresse aufgelöst werden kann.

Beispiel eines MX Record mit Exchange.

CNAME-Records

Ein CNAME-Record (Canonical Name Record) wird verwendet, um einen Alias für eine Domain zu erstellen, der auf eine andere Domain verweist. Dies ermöglicht es, mehrere Domains auf dieselbe IP-Adresse zu verweisen oder eine leicht zu merkende Alternative für eine Domain anzubieten, ohne eine separate IP-Adresse zu benötigen. Bei hosted-exchange, braucht es 2 CNAME Einträge wie in diesem FAQ beschrieben.

CNAME Beispiel mit hosted Exchange Konto. Hier werden 2 benötigt, siehe FAQ.

TXT-Records

Ein TXT-Record (Text Record) wird verwendet, um zusätzliche Textinformationen zu einer Domain zu speichern, die von anderen Diensten oder Anwendungen genutzt werden können. Dies kann für verschiedene Zwecke wie die Authentifizierung von E-Mails (SPF, DKIM), die Bereitstellung von Informationen für Dienste wie Domain-Validierung, oder allgemeine Angaben wie Unternehmensinformationen oder rechtliche Hinweise genutzt werden.

Beispiel TXT Record. Hier ein SPF Record welcher auf den Mailserver verweisst.

SPF-Record

Was ein SPF-Record ist, kannst du hier im FAQ lesen.

Wie ein SPF-Record aussehen soll, kannst du hier nachlesen.

DKIM

Wie ein DKIM eingerichtet wird, findest du in diesem FAQ Beitrag.

TTL

TTL steht für „Time to Live“ und ist eine Zeitspanne, für die Ressourceneinträge im Cache von DNS-Clients (wie DNS-Resolvern) gespeichert werden, bevor sie aktualisiert werden müssen. Es handelt sich um eine Angabe in Sekunden, die bestimmt, wie lange die DNS-Informationen gültig bleiben sollen, bevor sie erneut vom DNS-Server abgefragt werden müssen.

Eine kürzere TTL bedeutet, dass DNS-Informationen schneller aktualisiert werden und Änderungen schneller auf Clients wirksam werden. Eine längere TTL kann die Netzwerkbelastung verringern, da DNS-Informationen seltener abgerufen werden müssen, kann jedoch dazu führen, dass Änderungen an DNS-Einträgen länger dauern, bis sie auf Clients wirksam werden.

Zuletzt aktualisiert am 7. Mai 2024

War dieser Artikel hilfreich?

Ähnliche Themen

Benötigst du Support?
Deine Lösung steht noch nicht in den FAQ? Keine Sorge, wir sind für dich da.
Kontaktiere uns!